Buchen Sie Ihren Urlaub

Check-in

Abreise

Zimmern

Erwachsenen

Kindern

Die Thermen und das Glückshormon Die Therme und die Ausschüttung von Endorphinen

Der Begriff “Therme” steht allgemein für glückliche Momente und für den Ort, wo man die Seele baumeln lässt. Aber die Therme ist nicht nur ein „Begriff“, sondern auch wissenschaftliche Forschung. Aus Studien geht klar hervor, dass ein Aufenthalt in den Thermen die Ausschüttung des sogenannten Glückshormons bewirkt.
Forschungsergebnisse belegen, dass durch eine Thermal-Behandlung verstärkt Beta Endorphin freigegeben wird; eine chemische Substanz, die von unserem Gehirn produziert wird und zu einer Reduzierung des Schmerzempfindens und einer positiven Einstellung führt. Wir können Stresssituationen besser abbauen und den Alltag leichter bewältigen.
Ergebnisse der Forschung belegen weiterhin, dass das durch die Fangotherapie freigegebene Beta Endorphine auch noch Monate nach der Behandlung erhöht bleibt. Die Wirkung wurde auch nach dem Aufenthalt eines einzigen Tages in der Therme nachgewiesen. Schon ein Kurzaufenthalt in der Therme, vielleicht mehrmals pro Jahr, fördert auf Dauer die Entspannung, die gute Laune und hilft uns, Stress abzubauen.

PRENOTA PISCINE E NERÓ SPA
Privacy Policy
Cookie Policy
//